Corsage schnüren -Anleitung

Corsage richtig schnüren

Zuerst die Corsage vorne öffnen, die Schnürung (hinten) so weit wie möglich lockern. Dabei darauf achten, dass die Schnürung gleichmäßig gelöst ist.
Danach die Corsage von hinten um den Körper legen und den Verschluss vorne schließen. Damit am besten mit der 3ten Öse von unten beginnen. Die Corsage wird passt sich mit der Zeit gut an den Köper an und ist nach einigen Malen auch einfacher zu schließen. Wenn alle Ösen geschlossen sind die Corsage etwas nach unten ziehen in die richtige Position am Körper ausrichten.
(Bitte niemals die Ösen mit Zangen oder ähnlichem zu schließen versuchen, die Ösen brechen durch solche eine unsachgemäße Handhabung ab und sind in dem meisten Fällen auch nicht mehr zu Reparieren.)

Schnüren zu zweit:
Nun leicht an den beiden Schlaufen in der Mitte ziehen – die Corsage schließt sich etwas und rutscht auf die Taille. Die Trägerin behält mittleren Schlaufen fest in der Hand und zieht sie nach vorn und zur Seite. Jetzt (Person 2) jede einzelne Schlaufe von oben und unten im Wechsel Richtung Mitte zu ziehen. Auf diese Weise wird die überschüssige Schnur gelichmäßig verteilt und die Corsage allmählich geschlossen. So lange fortfahren bis die gewünschte Schnürung erreicht ist.

Schnüren allein:
Zum Schnüren allein gibt es einen kleinen Trick - Einfach beide mittlere Schlafen in die Türklinke einer offenen Tür hängen. Dann einen Schritt vor gehen um so an den Schlaufen zu ziehen.
Jetzt die obere und untere Schnur in Richtung Mitte ziehen und wieder einen Schritt vorwärts gehen. So lange wiederholen bis die gewünschte Schnürung erreicht ist.

Sobald sich ein Gefühl der mäßigen Enge einstellt, ist die Corsage genügend geschnürt. Nun einen einfachen Knoten schlagen, so dass sich die Schnürung nicht wieder lockern kann. Wenn die Ösen nun schön parallel übereinander sitzen die eigentliche Schleife binden.

Oft sind die Bänder zu lang, man kann noch eine Schlafe binden, das Band unter der Corsage verstecken oder einfach hängen lassen. Ausprobieren, wie es gefällt.

Die Corsage sollte niemals zu schnell, zu stark geschnürt werden! Hierbei bitte keine Eile. Dies schädigt sowohl die Corsage, als auch den Körper. Die Corsage benötigt Zeit um sich anzupassen, der Körper benötigt Zeit sich daran zu gewöhnen. Die Trägerin selbst merkt am besten wann die richtige Schnürung erreicht ist. Frühestens nach 30 Minuten vorsichtig nachschnüren wenn die richtige Schnürung noch nicht erreicht scheint.

Eine Corsage richtig getragen und gepflegt, kann Jahre lang halten. Sie kann ebenso aber auch durch Unachtsamkeit und falscher Handhabe in kürzester Zeit zerstört werden.